JavaScript Menu is only visible when JavaScript is enabled

Ultraschallreinigung in der Wasseraufbereitung ))

Die Klärschlammdesintegration mit Hochleistungsultraschall ermöglicht es, die Betriebskosten bei der Schlammbehandlung in Kläranlagen deutlich zu senken. Prinzip der Desintegration ist die Veränderung der Schlammstruktur, die eine Intensivierung der anaeroben Abbauvorgänge zur Folge hat. Organische Substanzen werden dadurch verstärkt abgebaut und auf diese Weise eine erhöhte Biogas­ausbeute erreicht.

Weitere Vorteile: Sinkende Entsorgungskosten durch die Reduzierung des Schlamm­volumens sowie eine deutliche Verbesserung der Entwässerungs­eigenschaften der ausgefaulten Schlämme. An die dafür eingesetzten Hoch­leistungs-Ultraschall­komponenten – insbesondere die Schwingsysteme – werden durch Temperatur- und Konsistenzveränderungen des Klärschlamms extreme Anforderungen gestellt.

Ein im Rahmen einer langjährigen Kooperation vom Fraunhofer Institut entwickeltes Verfahren setzt auf Komponenten von Weber Ultrasonics. Durch ihre "Heavy Duty" Eigenschaften ermöglichen sie eine dauerhafte und zuverlässige Klärschlammdesintegration.

Typische Anwendungsbereiche:

  • Legionellenbekämpfung
  • Ballastwasser
  • Mikrobiologie

 
 
 

News

Innovatives Mehrfrequenz-Ultraschallkonzept

- Innovatives Mehrfrequenz-Ultraschallkonzept mit Tauchschwingern für Kammer-Reinigungsanlagen

- Das "Original": – Der Stabschwinger SONOPUSH MONO HD

- Entgraten mit Ultraschall

weiter

Kontakt

Weber Ultrasonics AG
Im Hinteracker 7
76307 Karlsbad
Germany

T +49 7248 9207-0
F +49 7248 9207-11
E-Mail:mail@weber-ultrasonics.com

Weber Ultrasonics worldwide

mehr …